Neues Leben für einen Wohnungsgarten

Dieser Auftrag hat mich sehr angesprochen, da es einerseits ein kleiner Wohnungsgarten war, was immer eine Herausforderung an die Planung stellt, jedoch mit einer Besitzerin mit großen Träumen. Kleine Gärten müssen nicht langweilig und zweckmäßig sein. Auch in einem Wohnungsgarten kann man der Fantasie und den Farben freien Lauf lassen und sie interessant gestalten.

Wohnungsgarten mit Platz für große Träume

Im vorliegenden Fall handelt es sich um einen ca. 50m2 großen Garten in einer Wohnhausanlage, umgeben von anderen kleinen Gärten. Vorhanden war bereits eine schöne Hainbuchenhecke, die als Sichtschutz zum Nachbarn dient und ein rotes Gartenhaus, zwei kleine provisorische Gemüsebeete, sowie einige Beerensträucher. Die Besitzerin wünschte sich mehr blühende Sträucher, ein Kräuterbeet, Obstgehölze und insgesamt eine vielfältigere, buntere Gartengestaltung.

  • Wie jede unserer Gartengestaltungen begann auch diese hier mit einem ausführlichen Gespräch und einem Plan. Die Kundin war von unseren Vorschlägen angetan und wir konnten zügig mit den baulichen Veränderungen beginnen.
  • Als erstes wurden aus der Hecke 4 Hainbuchen gefällt und die Lücken mit blühenden Sträuchern, nämlich Winterduftschneeball (Viburnum bodnantense Dawn) und Garteneibisch (Hibiscus syriacus Blue Bird) bepflanzt. Auf der anderen Seite des Gartens setzten wir Säulenobst, das auch in kleinen Gärten Früchte hervor bringt.

Hochbeet und Trockensteinmauer

  • Statt dem provisorischen Gemüsebeet wurde ein fixes Hochbeet als Raumteiler aufgestellt. Zur Terrasse hin fügt sich ein rundes Kräuterbeet an, das durch einen Rasenkantenstein (Betonstein) abgetrennt wird. Den Grünschnitt der gefällten Hainbuchen verwendeten wir als Untergrund für die Hochbeete.
  • Unser Kooperationspartner baute aus Natursteinen ein geschwungenes Beet vor den Hainbuchen. Hier wurden Blütenstauden wie Iris, Schneerose (Helleborus orientalis Spring Sunset), Phlox, Taglilie, Sonnenbraut (Helenium Rubinzwerg), Sterndolde (Astrantia major Vernice), Herbstaster und Nelkwurz gepflanzt. Dazwischen bildet ein Pfeifengras (Molinia caerulea ‚Edith Dudszus‘) etwas Struktur und Immergrün schließt die Lücken.

Sichtschutz

Als Sichtschutz zur anderen Seite des Gartens und auf der Terasse wurde eine einseitige Pergola aus Lärchenholz und Rankhilfen für Kletterpflanzen errichtet. Hier werden in Kürze Blauregen und Clematis erblühen. Zum Schluss wurde der durch unsere Ausgrabungsarbeiten zerstörte Rasen mit Rollrasen vollständig ersetzt. Jetzt, im ersten Frühjahr nach der Umgestaltung, sind bereits die ersten blühenden Sträucher im Garten zu sehen.

Es dauert in der Regel ca. 1 – 2 Jahre, bis die Pflanzen in einem Garten groß und etabliert sind und sich das Gartendesign in seiner vollen Pracht entfaltet. Die Umgestaltung erfolgte in mehreren Etappen, da verschiedene Gewerke beteiligt waren.

Bei diesem Projekt war ein Kooperationspartner für die Bautischlerarbeiten (Pergola) und die Trockensteinmauer beteiligt. Eine gute Baustellenorganisation und Absprache zwischen den Beteiligten ist ein Muss, damit alles gut vonstatten geht und das Ergebnis den Erwartungen entspricht.

Reine Bauzeit waren ca. 8 Arbeitstage. Die tatsächliche Gesamtdauer des Projektes mit Absprachen, Detailplanungen und Bestellzeiten dauerte ca. 2 Monate.

Hat dir der Artikel gefallen, dann trag dich in meinen Newsletter ein und verpasse keinen neuen Blogartikel mehr!



* Pflichtfeld

Der Neswletter erscheint einmal im Monat. Sie können sich jederzeit von unserem Newsletter abmelden. Den Link zur Abmeldung finden Sie am Ende des Newsletters. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

One Comment On “Neues Leben für einen Wohnungsgarten”

  1. Pingback: Tipps für den Kräutergarten auf dem Balkon und kleinen Flächen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.