Ein Gartenarchitekt ist doch sauteuer, oder?

Viele stellen sich die Frage, warum sie einen Gartenarchitekt beauftragen sollen, wo doch ein Gärtner, der Baumeister und mittlerweile schon der OBI das kostenlos machen. Dann hat er vielleicht noch Ideen, die zu teuer oder einfach nur abgehoben sind. 

Der Gartenarchitekt als Dienstleister

Architekt DienstleisterEines vorweg, die wichtigste Unterscheidung vom Gärtner und ausführenden Firmen ist, dass er als Dienstleister in erster Linie dem Kunden verpflichtet ist. Bei uns beginnt die Gartenplanung mit einem detaillierten Fragebogen, wo die Standortsbedingungen und Wünsche des Kunden genau festgehalten werden. Diese haben oberste Priorität, denn was nützt es mir, wenn ich als Planer zwar meine Visionen zu Papier bringe, der Kunde aber unzufrieden ist und damit auch keine Weiterempfehlung gibt. Deswegen ist bei uns auch die Planung unabhängig zur Umsetzung.

Somit könnt ihr selbst entscheiden, mache ich Teile der Arbeit selbst oder beauftrage ich eine Gartenbaufirma oder vergebe ich die Organisation der Umsetzung auch in die Hände der Gartenarchitektin. Im Endeffekt zählt immer die Kundenzufriedenheit!

 

Der Gartenarchitekt als unabhängiger Fachplaner

Der Gärtner ist von seiner Ausbildung her ein guter Handwerker, aber für professionelle Planungen sind sie nicht ausgebildet. Im Gegensatz dazu, ist der Architekt auf Visualisierung und Planung spezialisiert. Jeder gute Gartenarchitekt wird in erster Linie eine optimale Raumaufteilung erstellen, die auf einer Bedarfsanalyse des Kunden beruht. Er ist als unabhängiger Fachplaner nicht daran interessiert, bestimmte Materialien oder Pflanzen in möglichst hoher Menge und teurer Qualität einzuplanen. Gratis-Planungsleistungen bei Baumärkten, Gartencentern oder Einrichtungshäusern werden durch den Verkauf von Baumaterialien wieder hereingebracht. Genau dort liegt der Vorteil des Architekten, keine Bindung an bestimmte Produkte, Umsatzprovisionen oder bestimmte Marken.

Keine unnötigen Kosten durch „Husch-Pfusch“ Gestaltungen

Kosten sparen, GartenDurch die Auseinandersetzung mit den Bedürfnissen des Kunden und der step-to-step Vorgehensweise bei der Gartenplanung ist genug Zeit, die Entwürfe und Gestaltungsvorschläge gründlich zu überlegen und sich wirklich einzulassen. Damit werden Planungsfehler vermieden, die später teuer beseitigt werden müssen. In gemütlicher Atmosphäre, also meist bei den Kunden zuhause, ist genug Zeit die Pläne zu besprechen, Änderungen einzuzeichnen oder mit verschiedenen Raumoptionen zu spielen.

Wir bei Flächenlust legen auch Wert auf die mögliche Bündelung der Bauarbeiten beim Hausbau, also z. Bsp. Vorwegnahme der Aushubarbeiten, wenn der Bagger schon vorort ist. Das ist natürlich nur durch eine rechtzeitige Planung möglich, die möglichst an die Hausplanung anschließt oder gleich mitgedacht wird.

 

Am Ende sind Kosten der Planungsleistungen durch die Kostenersparnis bei der Ausführung gedeckt. Und was noch wichtiger ist, der Gewinn an Lebensqualität und Freude an einem schönen Garten ist sowieso unbezahlbar!
Bei Flaechenlust legen wir Wert auf transparente Preise: Hier geht’s zu unseren Planungspaketen: Easy GartenplanBepflanzungsplan,